Posted on Jul 17, 2014 in Reise

Kefalonia liegt im Ionischen Meer in Nachbarschaft zu Zakynthos im Süden und Lefkada im Norden. Die Hauptstadt von Kefalonia ist Argostoli, die Insel ist sehr gebirgig, gleichzeitig ist Kefalonia sehr bekannt für die zahlreichen Buchten, die in der Regel aber auch sehr gut besucht sind. Kefalonia als größte Ionische Insel erkundet man idealerweise mit einem Leihwagen, den man vor Ort buchen kann. Jedoch ist die Insel öfters von Erdbeben betroffen, die durchaus auch größere Schäden anrichten können, wie zuletzt im Jänner/Februar 2014. Für Touristen mit Leihautos kann das mitunter zu größeren Behinderungen während ihrer Reisen auf Kefalonia führen.

Die Insel wird relativ stark von britischen Touristen besucht, allerdings nicht vergleichbar mit den gefürchteten „Alkoholtouristen“ auf anderen griechischen Inseln, sondern im Grunde unauffällige Familien, die auf der Insel Erholung und Ruhe suchen – und finden.

Nach 2 Wochen Kefalonia Urlaub ergeben sich für mich einige Highlights und Erfahrungen, die für zukünftige Besucher durchaus nützlich sein können, die jedoch sehr subjektiv zu verstehen sind. Trotzdem – das waren/sind für mich die Besonderheiten und Höhepunkte des Kefalonia Urlaubes:

 

Myrtos Beach – der berühmte Strand von Kefalonia

Myrthos Beach Kefalonia

Myrthos Beach Kefalonia

Es gibt Strände, die kann man mit Worten nicht beschreiben. Egal ob Karibik, Pazifik oder auch in Europa. Es gibt sie, die unbeschreiblichen Buchten, wo „jeder hin will“. Und genau das ist auch das Problem mit Myrtos Beach. Natürlich wunderschön, der weiße Sand und das türkisfarbene, klare Wasser bilden eine perfekte Kombination für jeden Strandromantiker. Aber ganz ehrlich: betrachtet von der Hauptstraße oben am Berg (auf der Verbindung zwischen Argostoli und Fiskardo) sieht Myrtos Beach noch einmal viel besser aus. Und bitte erwarten Sie keinen einsamen Strand. Myrtos Beach ist das Highlight auf Kefalonia und somit will jede/r dort einmal baden gehen. Aber, man sollte ihn gesehen haben!

 

Melissani Höhle bei Sami

Melissani Höhlensee

Melissani Höhlensee

Im Osten der Insel Kefalonia findet man den kleinen Fischerort Sami. Ein wirklich nettes Dörfchen knapp 30 km von Argostoli entfernt. Der Ort an sich ist schon einen Besuch wert, doch der eigentliche Höhepunkt ist der kleine unterirdische Höhlensee Melissani, ein paar Kilometer außerhalb. 1951 wurde dieses geologische Phänomen entdeckt und heute als Touristen-Sehenswürdigkeit vermarktet. € 7,- kostet der Zugang in die Höhle, dort warten einige kleine Boote, die den ca. 160m langen See abfahren. Ein Naturschauspiel der Extraklasse – für Kefalonia Verhältnisse. Kleiner positiver Nebeneffekt für hitzegeplagte Touristen: in der Höhle ist es angenehm kühl.

 

 

Fiskardo – das nördliche Kefalonia Ende

Fiskardo liegt ca. 50 km nördlich von Argostoli und ist offenbar der wichtigste Anlaufhafen für Griechenland-Segler und Bootsfahrer. Der kleine Hafen war übervoll mit unterschiedlichsten Bootsklassen.

Hafen Fiskardo

Hafen Fiskardo

Der Ort an sich ist sehr klein und typisch „fischerdorfartig“, die Anzahl der Restaurants und Geschenkartikelläden im Zentrum lässt jedoch darauf schließen, dass es hier auch sehr laut zugehen kann. Nichts desto Trotz empfehle ich einen Besuch in Fiskardo, zumal sich ein Kurzstopp am Myrtos Beach (s.o.) anbietet und die Straße entlang des Meeres atemberaubende Ausblicke auf das weite Meer ermöglicht.

Lixouri

Strand Xi in Lixouri

Strand Xi in Lixouri

Lixouri ist nach Argostoli die zweitgrößte Stadt auf Kefalonia und liegt auf einer Art Halbinsel. Der Ort selbst ist „nett“ mit einem geschmackvollen Hauptplatz umringt von Cafés und Restaurants. Besonders angepriesen wird der in der Nähe liegende Strand Xi mit seinem rötlichen Sand. Auch hier gilt wieder: je bekannter umso voller! Sollten Sie in der Nähe von Argostoli Ihr Quartier bezogen haben, bietet sich eine Fahrt mit der Autofähre von Argostoli nach Lixouri an (ca. € 3,-/Person, € 5,- für das Auto), das erspart den langen Weg mit dem Auto und verschafft darüber hinaus ein wenig „Seefahrer-Atmosphäre“.
Höhepunkt für Naschkatzen in Lixouri ist der ansässige Eissalon „Iscream“ (s.u.).

 

„Meine“ netten Strände auf Kefalonia

Wie bereits erwähnt, sehr subjektiv und auf meine Vorstellungen und Wünsche bezogen:

  • Thomas Beach und Trapezaki Beach im Süden von Kefalonia bei Karavados mit meiner Lieblingstaverne Denis (s.u.).
  • Ammes Beach südlich vom Flughafen, eher wild und weitläufig.
  • Avythos Beach gleich daneben, kleiner aber ruhig.
  • Sami (s.o.) mit Kiesstrand gleich im Hafenbereich
Avythos Beach Kefalonia

Avythos Beach Kefalonia

Ammes Beach Kefalonia

Ammes Beach Kefalonia

 

 

 

 

 

 

 

Kefalonia Bäckerei in Argostoli

Kefalonia Bäckerei in Argostoli

Sonstige Allgemeine Tipps für den Kefalonia Urlaub

  • Beim Autofahren aufpassen: bei den gängigen Versicherungen sind der Unterboden und die Räder oft nicht mitversichert und die Straßen haben manchmal einige Überraschungen parat, besonders runter zu den Stränden.
  • Menschen: absolut freundlich, hilfsbereit und mit Englisch auch kein Verständigungsproblem.
  • In Argostoli  gibt es eine Haupteinkaufsstraße und einen langen Hafenbereich mit Lebensmittelständen und sehr vielen Restaurants. Unbedingt die Bäckerei an der Hafenstraße besuchen – Sie werden staunen! Ein kurzer Besuch Argostolis ist lohnenswert.
  • Skala im Südosten: tagsüber recht beschaulich, Gelegenheit zur Besichtigung römischer Bauten, abends jedoch ziemlich hektisch und sehr sehr touristisch.
  • Kato Katelios: kleiner Hafenort gleich bei Skala, deutlich ruhiger und netter Restaurantbereich entlang der Hafengasse.

Meine „Best of“ auf Kefalonia

Abendstimmung im "Andromeda"

Abendstimmung im „Andromeda“

Restaurants (siehe auch Tripadviser):

  • „Denis“: direkt an der Thomas Beach mit einer einfacheren Tageskarte (für die Badegäste) und einer etwas internationaleren Karte für den Abend. Sehr zu empfehlen!
  • „Olive Lounge“ in Vlachata: schöne Terrasse (aufpassen bei Wind) und wunderbar griechisches Essen. Sehr nettes und aufmerksames Personal.
  • „Andromeda“ ebenfalls in Vlachata: tolles, griechisches Essen – aber der Ausblick aufs Meer ist einzigartig (für Romantiker!!).
  • „Enastron“ in Trapezaki: familiäre, einfache aber ausgezeichnete Taverne.
  • „Iscream“ in Lixouri: für mich das beste Eis auf Kefalonia. Ein nettes Ehepaar, Er der Künstler und Kreative, Sie die nette aber bestimmende Geschäftsfrau. Ach ja, das Eis ist wunderbar. Fragen Sie nach dem „Biskuit“ zum Eis!

 

Kefalonia Urlaub im Ferienhaus mit Pool oder Premiumhotel

  • Sehr zu empfehlen das „Ideales Ressort“ bei Karavados. Einige, unterschiedlich große Ferienhäuser, alle mit eigenem Pool und Blick aufs Meer. Sehr sauber, tägliche Poolreinigung, 2x/Woche Hausreinigung und sehr ruhig und privat.

    Ferienhaus Ideales Resort Kefalonia

    Ferienhaus Ideales Resort Kefalonia

  • Alternativ: das „Trapezaki Bay Hotel“, gleich in der Nähe. Gebaut von Nikos und seiner Frau, beherbergt es vornehmlich gediegenere englische Gäste. Feudale 33 Zimmer, großzügiger Pool.
    Weitere gute Hotels und Pensionen auf Kefalonia finden Sie zB. auf booking.com

 

Was bleibt vom Kefalonia Urlaub?

Die Größe der Insel ist angenehm, da sie Möglichkeiten für die Unternehmungslustigeren bietet. Etwas voll an den bekannten Stränden, dafür umso ruhiger und griechischer im Hinterland. Nette Ortschaften und durch das Gebirge imposante Meerblicke. Gute Restaurants und – typisch griechisch – freundliche Menschen.
Kefalonia ist einen Urlaub wert!

 

Reiselektüre Kefalonia

 

                             

Teile mit Deinen FreundenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page