Posted on Jun 15, 2014 in Reise

Rajasthan ist ein Bundesstaat Indiens und bietet auf relativ kleinem Gebiet beeindruckende Gegensätze. Märchenhafte Paläste, karge Wüstenstriche, lebhafte Städte und malerische Ortschaften zeichnen Rajasthan aus.
Die beste Reisezeit für Rajasthan ist zwischen September und März, da es danach ziemlich schwül und heiß – bis zu 48° werden kann. Juli bis September ist Monsunzeit! Wir waren Dezember/Jänner unterwegs und hatten Temperaturen zwischen 8-25°. In der Früh kann es, wenn die Sonne noch verschleiert ist, noch etwas frisch sein. Die Landessprache ist Hindu und Englisch.

Rajasthan Impressionen

Rajasthan Impressionen

Rajasthan liegt im Nordwesten an der Grenze zu Pakistan. Es ist mit ca.70Mio. Einwohnern auf einer Fläche von rund 340.000km² relativ dünn besiedelt, was auch an einigen Wüstengebieten, wie zB. der Wüste Thar, liegen mag.

 

 

 

Besuchen Sie mit mir einige Sehenswürdigkeiten von Rajasthan.

Udaipur: wird auch als die „weiße Stadt“ bezeichnet, schöne Lage am Pichola-See. Das auf einer Insel liegende Hotel Lake Palace war Drehort des James Bond Films „Octopussy“.

Der Citypalast in Udaipur

Der Citypalast in Udaipur

Im „City-Palast“ finden Sie beeindruckende Wandmalereien und Mosaike. Empfehlenswert ist auch eine Bootstour über den Picholasee mit Aufenthalt auf der Insel.
Meine Hoteltipps für Udaipur:
Udai Kothi – romantisches Hotel mit Dachterrassenrestaurant und Blick auf die Altstadt.
Madri Haveli – zentral gelegen, schöne Zimmer

 

 

 

Chittorgarh: Ruinenstadt aus dem 16.Jhd, ehemals von den Moslems zerstört, liegt auf einer Anhöhe mit herrlichem Blick.

 

Ruinenstadt 16. Jhdt.

Ruinenstadt 16. Jhdt.

Ruinenstadt Chittorgarh

Ruinenstadt Chittorgarh

 

 

 

 

 

 

 

 

Bundi: wie man sich einen Palast in Indien vorstellt. Kaum Touristen, zu Unrecht abseits der Touristenpfade.
Unser Besuchtes Hotel Hadoti Palace hat eine sehr freundliche Belegschaft, die mit Rat und Tat zur Seite steht.

Pushkar - Pilgerstadt der Hindi

Pushkar – Pilgerstadt der Hindi

Pushkar ist eine Pilgerstadt der Hindi und liegt am Pushkarsee, wird aber von geschäftstüchtigen Indern als Wallfahrtsort für alle (Christen, Muslims,…) bezeichnet. Aufpassen: manche wollen nach einem „Ritual“ am See reichlich abkassieren. Ob in Dollar, Euros, Rupien,….!!!
Der Ort ist auch für sein Pushkarfest = Kamelfest bekannt, das alljährlich im November stattfindet und von vielen farbenfroh gekleideten Pilgern besucht wird.
Hotel: Jagata Palace- Hotel im indisch/viktorianischem Stil
Orchard Pushkar – romantisches Hotel

Jaipur: wird auch als die „Rosa Stadt“ bezeichnet, da anlässlich des Besuchs von Kronprinz Albert (19.Jhd.) die Häuser im Zentrum rosa angemalt wurden. Besuchen Sie den „Palast der Winde“ mit seiner beeindruckenden Fassade, dahinter befinden sich jedoch leere Räume. Dieser Palast in Jaipur war für die Haremsdamen die Möglichkeit ungesehen dem Treiben auf der Straße zusehen zu können.
Der Stadtpalast aus dem 18.Jhd. wird auch heute noch zum Teil von der ehemaligen Herrscherfamilie bewohnt.

Elefantenritt

Elefantenritt

Fort Amber– ehemaliger Königspalast, 10 km außerhalb von Jaipur gelegen. Sehr empfehlenswert ein Elefantenritt hinauf zum Palast.
Hotel in Jaipur: Alsisar Haveli – Hotel zum Wohlfühlen, zentral und doch ruhig, ein ehemaliges Handelshaus.

 

 

 

 

Taj Mahal

Taj Mahal

Agra: die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit Indiens und zugleich auch Wahrzeichen ist das berühmte Taj Mahal. Seit 1983 ist es UNESCO Weltkulturerbe und zu Recht wegen seiner Architektur, eines der meistbesuchten Denkmäler Indiens. Es wird auch als Symbol der Liebe bezeichnet, da es von Maharaja Shah Jahan für seine Lieblingsfrau erbaut wurde, die bei der Geburt ihres 14.Kindes starb. Wir haben im Mansingh Hotel übernachtet.

 

 

Moschee in Dehli

Moschee in Dehli

Delhi: wurde von den Briten angelegt – Regierungsviertel, Alleen, breite Straßen, Hier finden Sie die „wahren“ Indien-Paläste, wie das Rote Fort oder die Sonntagsmoschee, aber auch hektisches Straßengewirr und chaotische Märkte.
Abbildung : Observatorium
Abbildung : Freitagsmoschee
Das Hotel The Park ist sehr empfehlenswert, gegenüber vom Observatorium, oder das Hotel Krishmar – sehr gutes 3Sterne Hotel.

 

Weitere Tipps für Ihre Rajasthan Rundreise:

  • Wegen des chaotischen Verkehrsaufkommens rate ich davon ab, selber mit einem Auto zu fahren.
  • Pushkar: selbsternannte Führer versuchen bei „ Reinigungs-Ritualen“ am Pushkarsee leichtes Geld zu verdienen.
  • Aufpassen beim Handeln, da die Preise sehr schnell von Rupien in Dollar wechseln!
  • Ohne Führer bei Sehenswürdigkeiten unterwegs zu sein, kann sehr anstrengend werden, da sich ständig Leute dafür anbieten.
  • Wer individuell, aber doch mit Taxi in Delhi unterwegs sein will, findet sicher einen Taxifahrer, der die Sehenswürdigkeiten zu einem angemessenen Preis anfährt.

Literarturtipps für Rajasthan

 

                                          

Autor: Ingrid Neubauer

Teile mit Deinen FreundenShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInEmail this to someonePrint this page